Konzert-Nr.: 09

ÖDÖN RÁCZ
&
LíARTE DEL MONDO

AUSVERKAUFT

FEBRUAR
Sa. 15.02.2020
20:00 Uhr

ÖDÖN RÁCZ, Kontrabass

LíARTE DEL MONDO, Kammerorchester
     Leitung: WERNER EHRHARDT

Programm:

Giovanni Bottesini:
Konzert für Kontrabass und Orchester Nr. 2 h-Moll

Joseph Aloys Schmittbaur:
Sinfonie D-Dur

Niccolò Paganini:
Moses-Fantasie: Bravour-Variationen für die G-Saite über ein Thema aus der Oper "Moses in Ägypten" von Gioacchino Rossini

Wolfgang A. Mozart:
Sinfonie Nr. 33 B-Dur KV 319

 

Ödön Rácz, 1981 in Budapest geboren, lernte bereits im Alter von neun Jahren Kontrabass. Er studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Alois Posch. Seit 2009 ist er Solo-Kontrabassist der Wiener Philharmoniker und des Orchesters der Wiener Staatsoper. Als Solist trat Ödön Rácz u. a. auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Münchner Kammerorchester und den Stuttgarter Philharmonikern auf. Schon in der Jugend vielfach ausgezeichnet, errang er 2003 beim renommierten ARD-Musikwettbewerb den dritten Preis. Ödön Rácz gibt regelmäßig Meisterkurse in Italien, Ungarn, Deutschland, Japan, Taiwan und Shanghai. Er spielt einen Kontrabass von Michael Ignatius Stadlmann (Wien, 1781).

Das Orchester líarte del mondo, 2004 von seinem künstlerischen Leiter Werner Ehrhardt gegründet, steht in der Tradition der so genannten Alten Musik. Regelmäßig gibt das Kammerorchester Konzerte mit berühmten Solisten wie Daniel Hope, Edita Gruberová, Viktoria Mullova, Daniel Müller-Schott, Lars Vogt, Simone Kermes oder Xavier de Maistre. Líarte del mondo veröffentlichte zahlreiche, von der Kritik viel beachtete CDs.

 zurück zur Übersicht

Il Bagno - GRANDE GALERIE POUR LES CONCERTS